0331 20147566 info@creaconcept.de

      Marketing, Kommunikation, Coaching für Existenzgründer

      Marketing für
      Gründer & Startups

      Sie haben eine tolle Geschäftsidee, planen eine Existenzgründung, sind ein Startup oder bereits als Jungunternehmer/-in am Markt? In diesen Phasen kann professionelle Unterstützung von einem erfahrenen Partner sehr hilfreich sein.

      Gründer­beratung

      CreaConcept berät Sie bereits ab der Entwicklung Ihrer Geschäftsidee auf dem spannenden Weg bis zu Ihrer Existenzgründung.

      Mehr erfahren

      Start-Up Marketing

      Sie haben schon eine innovative Geschäftsidee entwickelt? Dann ist spätestens bei Markteintritt Zeit für ein cleveres Startup-Marketing.

      Mehr erfahren

      Coaching & Support

      Nach der Gründung helfen Coachings bei der Festigung junger Unternehmen. Diese können unter bestimmten Voraussetzungen mit bis zu 80 % gefördert werden.

      Mehr erfahren

      Unternehmens­gründung:
      Beratung und Gründercoaching

      Gründliche, zielorientierte Gründungsberatung beginnt bereits mit der Prüfung der Geschäftsidee in der Vorgründungsphase.

      Vor der Existenzgründung

      Eine sorgfältige und intensive Planung und Vorbereitung in der Vorgründungsphase ist das A und O bei der Existenzgründung.

      Bei den zahlreichen Aufgaben, die zu bewältigen sind, ist es wichtig, den Überblick zu behalten.

      Erfahrene Berater und Coaches helfen dabei, dass Sie die bestmöglichen Startvoraussetzungen für Ihr Unternehmen oder Startup haben. Gerne begleiten wir Sie auf diesem Weg.

      w

      Prüfung der Geschäftsidee

      w

      Entwicklung des Geschäftsmodells

      w

      Businessplanerstellung

      w

      Fördermöglichkeiten

      w

      Formalitäten

      w

      ...

      Marketing für Startups: Kommunikation und Marketingplan

      Gerade für Start-ups geht ohne Marketing nichts. Aber häufig fehlen die finanziellen Mittel für klassische Marketingaktivitäten. Spezielle Low-Budget-Marketingpläne sorgen für einen gelungenen Markteintritt.

      Innovative Geschäftsidee, aber kein Geld für das Marketing

      Die Start-up-Phase beginnt mit dem Tag der Unternehmensgründung. Ab diesem Zeitpunkt, sollten alle Vertriebs-, Produktions- und Marketingmaßnahmen aktiviert sein.

      Das heißt, im Vorfeld sollte bereits ein fundierte Marketingplanung auf dem Tisch liegen, um das Neugeschäft erfolgreich einzuleiten.

      Neben der Entwicklung einer professionellen Geschäftsausstattung (Start-up-Pakete bieten wir zu Sonderkonditionen an), sollten für die Start-up-Phase bevorzugt Kommunikationsinstrumente eingesetzt werden, die Budgetmäßig nicht so sehr ins Gewicht fallen. Hier einige Tipps:

      w

      Netzwerken

      w

      Social Media

      w

      SEO

      w

      Empfehlungsmarketing

      w

      Vorträge

      w

      ...

      Coachings für Jung­unternehmer

      Mit dem Programm Förderung unternehmerischen Know-hows können Beratungsleistungen für Jung- und Bestandsunternehmen mit bis zu 80 % gefördert werden.

      Marketing­beratung für Jung- und Bestands­unternehmen

      Auch in der Nach­gründungs­phase kommt es vor, dass die Unter­nehmens­planung bzw. die Marketing­planung noch einmal angepasst oder optimiert werden muss.

      Für diese Fälle gibt es Förder­programme, die finzanzielle Unter­stützung für entsprechende Beratungs­leistungen anbieten. Eines dieser Programme ist die Förderung unter­nehmerischen Know-hows der BAFA und richtet sich an

      • junge Unternehmen, die nicht länger als zwei Jahre am
        Markt sind (Jung­unternehmen)
      • Unternehmen ab dem dritten Jahr nach der Gründung
        (Bestands­unternehmen)
      • Unternehmen, die sich in wirt­schaft­lichen Schwierig­keiten befinden – unabhängig vom Unter­nehmens­alter
        (Unter­nehmen in Schwierig­keiten)

       

      Förder­zuschüsse und Bemessungs­grenzen:

      * Fördersatz: 80% neue Bundesländer (ohne Berlin und ohne Region Leipzig), 60% Region Lüneburg, sonst 50%, 90% Unternehmen in Schwierigkeiten unabhängig von Alter und Standort(Quelle: bmwi.de)
      w

      Fördervoraussetzungen prüfen

      Im ersten Schritt sollten Sie prüfen, ob Sie den Förderfähigkeitskriterien entsprechen.

      w

      Berater aussuchen

      Dann geht es daran, einen qualifizierten Berater zu finden. Als beim Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle BAFA gelisteter Berater verfügen wir über die entsprechende Qualifikation.
      w

      Kostenloses Informationsgespräch bei regionalem Ansprechpartner

      Jungunternehmen und Unternehmen in Schwierigkeiten (nicht aber Bestandsunternehmen) müssen vor Antragstellung eines Förderzuschusses ein kostenloses Informationsgespräch mit einem regionalen Ansprechpartner ihrer Wahl führen. Eine Liste der Regionalpartner ist über die Leitstellen erhältlich.
      w

      Antragstellung online

      Nun folgt die Antragstellung. Diese erfolgt online über die Antragsplattform des BAFA. Eine der Leitstellen prüft den Antrag und informiert den Antragsteller über das Ergebnis.

      w

      Beratervertrag abschließen

      Erst nach Genehmigung des Förderzuschusses kann ein Beratervertrag geschlossen und mit der Beratung begonnen werden.
      w

      Einreichung des Verwendungsnachweises

      Innerhalb von einer 6-Monatsfrist muss wiederum online ein Verwendungsnachweis beim BAFA eingereicht werden. Die Bewilligung und Auszahlung des Zuschusses erfolgt nach abschließender Prüfung. Eine rückwirkende Förderung ist ausgeschlossen.

      Lust auf erfolg­­reiche Kommuni­kation?
      Wir freuen uns!

      Sie haben Fragen oder möchten einen Termin für eine kostenlose Erstberatung vereinbaren? Dann freuen wir uns über Ihren Anruf oder Ihre Nachricht.